Im Zeichen der Umwelt!

Der Bio-Trend ist mittlerweile schon von den Supermärkten in fast alle Branchen übergesprungen. Auch in den Kosmetikregalen wird immer mehr Wert auf Umweltbewusstsein gelegt. Doch eine grüne Verpackung macht noch lange keine Naturkosmetik. Es gibt viele Hersteller die ausschließlich Wert darauf legen, dass keine Chemie in ihren Produkten zum Einsatz kommt ... und es stoßen immer mehr dazu. 

                                                     >> Auf die Haut kommt nichts, was ich nicht essen würde<<



  • Annemarie Börlind

    Made in Schwarzwald seit 1959

    Annemarie Börlind

  • Shiseido Waso

    Shiseido Waso

    Hautpflege entwickelt mit Respekt vor der Natur – WASO fördert die natürlichen Kräfte der Haut.

    Hier zur Linie
  • Für jeden etwas dabei!

    Für jeden etwas dabei!

  • Dado Sens

    Aus dem Hause Börlind

    Dado Sens

    Der Spezialist für hochsensible, gereizte Gesichtshaut.

    Zu den Angeboten

FAQ

  • Was ist Naturkosmetik?

    Die Praktik, sich für Kosmetika und Arznei, aus der Natur zu bedienen ist bereits sehr alt. Denken Sie nur an Kleopatras Milchbäder, altbewährte Heilpflanzen wie Kamille oder Aleo Vera und an des Zerstampfen von Beeren um die Lippen zu bemalen. Mittlerweile hat sich nicht viel verändert, außer der Möglichkeiten in der Herstellung. Durch die breite Auswahl an Verfahren und global erreichbaren Rohstoffen, lässt sich heutzutage für fast jeden Hauttyp eine spezielle Pflege anfertigen.

  • Worauf muss ich beim Kauf achten?

    Der Begriff Naturkosmetik ist leider noch nicht gesetzlich definiert. Das heißt, dass der Verbraucher ein wenig auf sich gestellt ist, um das gewünschte Produkt zu finden. Doch dabei helfen ihm einige unabhängige Prüfsiegel, um heraus zu finden, in wie weit es sich um Naturkosmetik handelt. (Bei den Marken in unseren Shop handelt es sich um reine Naturkosmetik). Wer zusätzlich noch Wert auf Bio-Produkte legt, muss auch hier noch zusätzlich auf das Bio-Siegel achten. Den Naturkosmetik ist nicht gleich Bio. Durch die Siegel werden die Qualitätsstandards vorgeschrieben, wie Anbau der Rohstoffe, Zusammensetzung und Konservierung. Zudem ist zu unterscheiden zwischen: Natürliche Substanzen: Dies sind Stoffe, die direkt aus der Umwelt gewonnen werden und nur physikalisch aufbereitet werden, wie zum Beispiel Olivenöl. Naturnahe Substanzen: Hierbei handelt es sich um Rohstoffe, die in der Natur vorkommen aber noch chemisch modifiziert werden müssen, da die Wirkung für die Kosmetik nicht ausreicht. Naturidentische Substanzen: Diese Rohstoffe sind in zu geringen Vorkommen auffindbar, weshalb man diese synthetisch herstellt. Hierbei handelt es sich zu meist um Mineralien oder Konservierungsstoffe.

  • Steht Naturkosmetik den normalen Kosmetika nach?

    Nein. Man kann die Hand zwischen beiden Lagern kaum umdrehen. Naturkosmetika sind im Normalfall wesentlich verträglicher, weshalb Personen mit sensibler Haut oder Unverträglichkeiten öfter zur Naturkosmetik greifen. Wenn man alle Inhaltsstoffe gut verträgt, steht bei der Wahl eigentlich die Wirkung und das Wohlempfinden im Vordergrund.

  • Warum überhaupt Naturkosmetik?

    Wie bereits erwähnt, ist diese meist wesentlich Verträglicher als synthetisch hergestellte Kosmetika. Die meisten Allergien und Unverträglichkeiten bei Kosmetika, sind gegen synthetische Stoffe, wie preisgünstige Tenside, Öle oder Wachse. Die natürlich gewonnen Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Mineralien, Bienenwachs usw. werden vom Körper besser aufgenommen und verwertet. Zum Beispiel ähneln ätherische Öle, von der chemischen Struktur, sehr stark dem Körperfett und können deshalb besser vom Körper aufgenommen werden. Man kann hier sprichwörtlich sagen, Gleich und Gleich gesellt sich gern.

  • Hört sich Naturkosmetik nur grün an?

    Nein. Viele Firmen sind stark darum bemüht, Ihre Produktion Umweltschonend zu halten. Dies geht von nachhaltigen Anbau, über fairen Handel mit den Erzeugern, bis hin zur Ressourcen schonenden Herstellung ihrer Produkte. Auch hier können sich Firmen, durch Auszeichnungen und Siegel, voneinander Abheben.

Annemarie Börlind - Für Sie vor Ort

Seit 2017 unterstützt ANNEMARIE BÖRLIND als offizieller Partner das Projekt „Jojoba für Namibia“. Streng genommen ist Jojobaöl kein Öl, sondern ein Wachs. Jojobawachs ist Inhaltsstoff folgenden ANNEMARIE BÖRLIND Produkten: - BODYlind - einigen SUN Sonnenpflegeprodukten - Dekorative Kosmetik (Lippenstift, Puder, Lidschatten) - 3 IN 1 Gesichtsöl - in Produkten der Systempflegeserien SYSTEM ABSOLUTE, MISCHHAUT, FOR MEN, ROSENTAU und PURIFYING CARE . Im Effekt-Peeling stellen Jojobawachskügelchen die Peelingkörper dar